Gemeinde Erkheim

Seitenbereiche

  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim

Mitglied der
VG Erkheim

Zum Internetauftritt der VG Erkheim Zum Internetauftritt der VG Erkheim
Zum Internetauftritt der VG Erkheim Zum Internetauftritt der VG Erkheim
Notruf Notruf
Polizei 110
Feuer 112
Verkehrsunfall  
PI Mindelheim 08261/7685-0
Rettungsdienst 19222
Giftnotruf 089/19240
THW Memmingen 08331/88890
   
Wasserwart 0151/12306866
Bauhofleiter 0171/5811664
Bürgermeister 08336/805357-0

Volltextsuche

Willkommen in Erkheim

Navigation

Seiteninhalt

Mit Hochgeschwindigkeit ins digitale Zeitalter

Auswahlverfahren-Ergebnis:
 
Der Markt Erkheim hat die Vergabeentscheidung zum Breitbandausbau beschlossen und beabsichtigt mit der Telekom Deutschland GmbH einen Kooperationsvertrag abzuschließen. Die Auswahl des Netzbetreibers steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesnetzagentur zum Kooperationsvertrag und der Bewilligung der staatlichen Förderung gem. Breitbandrichtlinie.
Das Bekanntmachungsdokument steht unter nachfolgendem Link zum Download bereit:
 
http://breitband.regensburg-it.de/erkheim#auswahlverfahren-ergebnis

 

Stellungnahme zum Kooperationsvertrag 
Der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau der Marktgemeinde Erkheim entspricht in den relevanten Vertragsgrundlagen dem abgestimmten Mustervertrag.  
Mit beil. Schreiben bestätigt die Kommune die Freigabe des Kooperationsvertrages im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).
 
Das Bekanntmachungsdokument steht unter nachfolgendem Link zum Download bereit:
 
http://breitband.regensburg-it.de/erkheim#kooperationsvertrag
 

Bayern will bis 2018 ein flächendeckendes Hochgeschwindigkeitsnetz schaffen und das modernste Breitband zum Standard machen. Bis zu 1,5 Milliarden Euro stellt der Freistaat im Rahmen der „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen“ in den nächsten Jahren zur Verfügung. Ziel ist es, entscheidende Impulse für den bayernweiten Ausbau von Hochgeschwindigkeitsversorgungen mit einer Mindestbandbreite von 50 Mbit/s zu geben, um Bayern für das Digitale Zeitalter zu rüsten.
Ein Großteil von Erkheim sowie Arlesried und Daxberg sind bereits zukunftsweisend erschlossen bzw. nicht mehr förderfähig (Bandbreite größer als 30 Mbit/s). Schlegelsberg, Dankelsried, das Gewerbegebiet südlich der A96 sowie alle Aussiedlerhöfe sind hingegen zur Zeit nicht ausreichend erschlossen. Um für einen Netzbetreiber einen Ausbau auch bei wenigen Anschlussnehmern attraktiv zu machen bietet der Freistaat zusammen mit den Kommunen eine Förderung der „Wirtschaftlichkeitslücke“ an. Der Freistaat fördert im Fall von Erkheim 70% bis maximal 750.000 Euro.
Um den Erfolg des Ausbaus auch langfristig zu sichern ist es notwendig die Erschließungsgebiete (EG) 3 bis 17 mittels Glasfaser (FTTB) auszubauen, da ansonsten die Unterhaltskosten der Infrastruktur höher sind als der Netzbetreiber an Einnahmen erzielen kann und dieser nach der verbindlichen Nutzungsdauer von sieben Jahren den Breitbandanschluss abschalten würde. Durch einen direkten Glasfaseranschluss (FTTB) entstehen im Vergleich zu einem Unterverteiler (FTTC) für VDSL keine Unterhaltskosten.  Der Marktgemeinderat hat sich zudem dafür ausgesprochen, dass die Kosten für die Grundstückseigentümer so gering wie möglich gehalten werden indem die Glasfaser bis zum Gebäude gelegt wird.
Die Gesamtinvestitionssumme des Marktes wurde auf 350.000 Euro kalkuliert und wird durch ein gefördertes Darlehn zinslos finanziert.
  

Beschluss vom 22.02.2016 – Breitbandausbau in Erkheim und den Ortsteilen:
Der Marktgemeinderat beschließt nachfolgende Punkte zum Breitbandausbau in den förderfähigen Gebieten (siehe Karte).

  • Interkommunale Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lauben
  • Festlegung der Ausbaugebiete und der geforderten Bandbreiten in FTTB
  • Herstellung der Hausanschlüsse soweit vom Hauseigentümer genehmigt
  • Start des 2-stufigen Auswahlverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnehmer-wettbewerb
  • max. Wirtschaftlichkeitslücke im Auswahlverfahren in Höhe von 950.000 €
  • eine Sicherheitsleistung mit 50% der Auftragssumme wird gefordert
  • Aufteilung des Ausbaugebietes in Lose mit Limits und Kostendeckelung

 

 

Glasfaser bis ins Gebäude (Fibre To The Building, FTTB)

  • Jedes Gebäude wird mit Glasfaser angeschlossen
  • Die vorgeschriebenen Bandbreiten können problemlos erfüllt werden
  • Aber sehr hoher Aufwand, sehr hohe Investitionskosten
  • Niedrige Unterhaltskosten der Infrastruktur

Die weiteren Verfahrensschritte sind :

Markterkundung- Ergebnis :

Die Ergebnisse zur Markterkundung stehen unter nachfolgendem Link zum Download bereit.

 

Download-Link : http:// breitband.regensburg-it.de/erkheim#markterkundung-ergebnis

 

Auswahlverfahren- Bekanntmachung :

Die Gemeinde Markt Erkheim hat ein zweistufuges Auswahlverfahren für den Breitbandausbau gestartet.

Die Unterlagen dazu stehen unter nachfolgendem Link zum Download bereit.

 

Download-Link : http:// breitband.regensburg-it.de/erkheim#auswahlverfahren-bekanntmachung 

Übersichtskarte-Erschließungsgebiete
Übersichtskarte-Erschließungsgebiete

Weitere Informationen

Kontakt

Markt Erkheim
Marktstraße 1
87746 Erkheim

08336 / 805357 - 0

08336 / 805357 - 50