Gemeinde Erkheim

Seitenbereiche

  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim
  • Hintergrundbild Markt Erkheim

Mitglied der
VG Erkheim

Zum Internetauftritt der VG Erkheim Zum Internetauftritt der VG Erkheim
Zum Internetauftritt der VG Erkheim Zum Internetauftritt der VG Erkheim
Notruf Notruf
Polizei 110
Feuer 112
Verkehrsunfall  
PI Mindelheim 08261/7685-0
Rettungsdienst 19222
Giftnotruf 089/19240
THW Memmingen 08331/88890
   
Wasserwart 0151/12306866
Bauhofleiter 0171/5811664
Bürgermeister 08336/805357-0

Volltextsuche

Willkommen in Erkheim

Navigation

Seiteninhalt

Kunstausstellung im alten Ziegelwerk - 02.07. bis 31.07.2022

Einladung zur Ausstellung

Einladung zur Ausstellung

KUNST IM ALTEN ZIEGELWERK

Öffnungszeiten:

Do/Fr:  15:00 – 18:00 Uhr

Sa/So: 11:00 – 18:00 Uhr

Finissage

31.07.2022 ab 16:00 Uhr mit der Musikkapelle Markt Erkheim

Anschrift:

Altes Ziegelwerk

Lerchenberg 6

87746 Erkheim

Ausstellende Künstler im Ziegelwerk

Menni Bachauer

Petra Bammes

Manuela Bilgram

Wabatomovement Andreas Birkner

Tanja Braun

Angela Brunner

Karin Dressler

Gerhard Eisenkolb

Annie Gendreau

Brigitte Guggenmos

Kornelia Kesel

Carmen Kirkpatrick-Russ

Hans Kleinschmidt

Maximilian Lanzl

Angela Lohr

Christa Ludwig

Malgorzata Metzeler

Amrei Müller

Ellen Neuschel

Jan Nystrøm

Monica Ostermeier

Werner Prinz

Ecke Recla

Die Experten e.V.

Julia Sichko

Horst W. Wendland

Rosa Zahn

Benedikt Zint

Cornelia Zirnbauer

Das könnte Sie interessieren

Platz der Freundschaft

Der Markt Erkheim hat den neu gestalteten Platz zwischen der Arlesrieder Straße, der Babenhauser Straße und der Günz "Platz der Freundschaft" benannt. Der Platz ist ein gemeinsamer Platz für unsere Patenschaften mit Sins in der Schweiz und St. Hilaire-St.Mesmin in Frankreich.

Die beiden Gedenksteine der Partnergemeinden haben unmittelbar am Günzufer ihren neuen Platz gefunden. Die offizielle Einweihung dieses Platzes wurde am 27. Mai 2006 im Rahmen eines Festakts unter Beteiligung unserer französischen und schweizer Freunde vorgenommen.

Bis zu diesem Termin wurde die Anlage des Platzes dank dem ehrenamtlichen Engagement unserer Erkheimer Vereine und zahlreicher Privatpersonen abgeschlossen. Neben der Pflanzung einer neuen Baumreihe am westlichen Ufer des Mühlbachs, wurde die Pumpe - ein Gastgeschenk aus Frankreich - mit einem Bachlauf und Sitzsteinen angelegt. In einem weiteren Schritt wurde in der Grüninsel noch eine Sitzgruppe angelegt. Das Feldkreuz, das früher am Rathaus stand, hat hier ebenfalls wieder einen würdigen Platz gefunden.

Die Kosten der Bäume wurden von Erkheimer Vereinen und Privatleuten getragen. Hierfür ein herzliches Vergelt´s Gott. Nachfolgend, die beteiligten Vereine in alphabetischer Reihenfolge, die beteiligten Privatpersonen wollten nicht genannt werden:

Bund der Selbständigen Markt Erkheim, Bund Naturschutz Erkheim, CSU / JU / CWV, Eissport Abteilung, Evangelische Kirchengemeinde, Förderverein Freibad, Förderverein Musikkapelle Erkheim, Freundeskreis Markt Erkheim - St. Hilaire, Heimatpflege Markt Erkheim, KAB, Katholische Kirchengemeinde, König-Ludwig-Verein, Musikkapelle Markt Erkheim, Obst- und Gartenbauverein Erkheim, Sängerbund Erkheim, Soldaten- und Reservisten Kameradschaft Erkheim, TV Erkheim, Ul-Arbeitskreis, VdK Ortsgruppe Erkheim

Gepflanzt wurde die Mehlbeere (Sorbus intermedia). Die Bilder zeigen einen ausgewachsenen Baum, die Blüte und die Frucht der Mehlbeere.

Geschichte der Freundschaft mit Sins

Freundschaft über die Grenzen hinweg

Es war im Jahre 1962, als der gebürtige Sontheimer und in Sins/Aargau lebende Sylvester Mayer beim Musikvorstand Helmut Singer anfragte, ob die Musikkapelle Markt Erkheim an einer Freundschaft mit der Musikgesellschaft Sins aus der Schweiz interessiert sei. Die Vorstandschaft der Erkheimer Kapelle war von diesem Vorschlag sehr angetan und bereits im Sommer 1962 fuhr Helmut Singer zwei Mal mit Kassier Josef Jöchle bzw. dessen Bruder Georg mit dem Motorroller nach Sins, um die ersten Gespräche zu führen. Bald war man sich einig, eine Freundschaft über die Grenzen hinweg zu schließen.

Bereits im Juli 1963 waren die Sinser Musikanten zum ersten Male Gast in Erkheim und auch am 30. Mai 1964 überraschten die neuen Freunde die Erkheimer Musiker bei der Weihe der neuen Musikerfahne mit ihrem Besuch. In der Folgezeit wurden die gegenseitigen Besuche alle zwei Jahre wiederholt, bis man sich Mitte 1990 entschied, wegen der vielen Termine die Dauer auf drei Jahre zu verlängern. Beim Besuch der Musikgesellschaft und des gesamten Gemeinderates Sins in Erkheim wurde im Gasthaus "Bären" zwischen Bürgermeister Georg Veit und Gemeindeamman Spörri die Freundschaft zwischen den beiden Kapellen durch eine offizielle Patenschaft zwischen den beiden Kommunen bestätigt. Auch nach mehr als 40 Jahren hält diese Freundschaft zwischen den Mitgliedern der Kapelle unverändert an und wird durch gegenseitige Besuche gepflegt und erhalten.

Die Musikkapelle Markt Erkheim freut sich aufrichtig, dass zu diesen Einweihungsfeierlichkeiten trotz großer Terminnot der Musikgesellschaft Sins eine Abordnung unter Leitung von Ehrenpräsident Theo Arnet und Ehrendirigent Franz Stöckli den langen Weg von Sins nach Erkheim auf sich nahm.

Edmund Mikusch

Geschichte der Freundschaft mit St. Hilaire-St. Mesmin

Aus einer Idee wurde eine Europäische Freundschaft

Mit dem Willen, eine Ortspartnerschaft mit einer französischen Gemeinde aufzubauen, fuhren im Mai 1992 Bürgermeister Ignaz Heinle, Heribert Fischer und Johann Huber nach Olivet, Dep. Loiret.

Aus einer Partnerschaft mit Olivet wurde nichts, wohl aber mit Saint-Hilaire-Saint-Mesmin, der Nachbargemeinde von Olivet. Herr Bürgermeister Christian Olive war beim ersten Besuch einer Delegation aus Erkheim im Jahr 1995 begeistert von der Idee und besuchte im Mai 1996 mit seinen Gemeinderäten Erkheim.

Am 16.07.1997 wurde der Freundeskreis Markt Erkheim – St.Hilaire-St.Mesmin e. V. gegründet und seit dem 15. Mai 1999 gibt es eine französische Partnergemeinde von Erkheim!

Viele Freundschaften sind seither entstanden. Die Jugend beider Gemeinden versteht sich trotz oder wegen der sprachlichen Schwierigkeiten. In unserer Partnergemeinde zu Gast sein, heißt, bei echten Freunden zu sein.

Die Allee d´ Erkheim in St.Hilaire-St.Mesmin zeigt, wie tief die Freundschaft verwurzelt ist. Unser Platz der Freundschaft soll uns immer daran erinnern, wie wichtig es ist, Freunde zu haben und für sie da zu sein. Wir wollen für diese europäische Freundschaft weiter arbeiten.

Johann Huber

Weitere Informationen

Kontakt

Markt Erkheim
Marktstraße 1
87746 Erkheim

08336 / 805357 - 0

08336 / 805357 - 50